Allgemein

Roku Japanese Craft Gin

Der preisgekrönte Roku Gin ist ein echter Japaner. Hier vereinen sich sechs typisch japanische Botanicals mit traditionellen Ginaromen. Die Herstellung erfolgt im Land des Lächelns und das schmeckt man. Umrahmt von einem angenehmen Wacholder- und Kirschblütenduft bietet der Roku Gin ein vollmundiges und ausgewogenes Geschmackserlebnis mit Zitrusnoten und einer leicht scharfen Würze. Der Name Roku bedeutet auf Japanisch „Sechs“ und bezieht sich auf die sechs japanischen Pflanzenzugaben. Roku wird auch mit dem sechseckigen Flaschendesign betont. Die durchsichtige Flasche ist geziert von eingeprägten Kirschblüten und einem schlichten Etikett mit japanischen Schriftstil. Die Flasche wirkt sehr hochwertig und darf in keiner gut sortierten Ginbar fehlen.

Herstellung und Zutaten

Der Hersteller des Roku Gin, die Firma Suntory, ist Japans ältestes Whiskyunternehmen und besitzt die historischen Malzbrennereien Yamazaki und Hakushu sowie die Chita-Getreidebrennerei. Der Roku Gin wurde 2017 ursprünglich als exklusiver Reiseverkauf eingeführt und ist Suntorys erster international erhältlicher Gin der Neuzeit. Die Marke war sofort ein Erfolg und wurde auf verschiedenen internationalen Märkten eingeführt. Im Jahr 2018 wurde ihr beim International Spirits Challenge die Silbermedaille verliehen.

Der Roku Gin hat als Basis die typischen Gin Botanicals: Koriander, Wacholder, Angelika, Kardamom, Zimt, Bitterorangenschale und Zitronenschale. Darauf aufbauend zeichnen die sechs charakteristischen japanischen Pflanzenzugaben eine Reise durch die Jahreszeiten: Sakura-Blüte und Sakura-Blätter (Frühling), Sencha-Tee und Gyokuro-Tee (Sommer), Sansho Pfeffer (Herbst) und Schale der Yuzu-Zitronen (Winter). Die japanischen Botanicals werden nach dem Prinzip des „SHUN“ in ihrer optimalen Reife geerntet, wenn sie den perfekten Geschmack erreicht haben. Jedes Botanical wird in einer separaten Brennblase destilliert, um die einzigartigen Aromen zu extrahieren. Das Ergebnis ist ein komplexer und harmonischer Gin.

Duft und Geschmack

Der Duft des Roku Gins ist zu Beginn stark Wacholder geprägt und eröffnet danach eine blumige Note der Kirschblüte schwach begleitet von einem Hauch Limette und süßem Zimt. Im Mund gibt der Roku Gin ein wundervoll schweres, öliges und cremiges Gefühl. Der Wacholder ist leicht zu schmecken, aber nicht zu vordergründig. Aus der Mitte des Gaumens entwickelt sich dann ein angenehm würziges und pfeffriges Prickeln in einem großartigen Zusammenspiel von Zitrus-, Kiefern- und erdigen Noten. Der Angang ist lang, weich und wärmend, mit einer leichten Schärfe durch den Sansho-Pfeffer.

Der Roku Gin wird am besten auf Eis mit einem hochwertigen Tonicwater (Thomas Henry Cherry Blossom Tonic) mit Ingwerscheiben genossen.

Der Alkoholgehalt beträgt 43 % Vol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.