Jinzu Gin
Allgemein

Jinzu Gin

Der Jinzu Gin ist ein außergewöhnlicher Gin mit japanischer Grundmelodie. Hier treffen klassische Gin-Aromen wie Wacholder und Koriander auf japanischen Reiswein und werden von feinen Kirschblüten- und Yuzu-Zitrusfrucht-Aromen abgerundet. Durch die Verwendung von Sake als Basisalkohol bleiben die sonst kräftigen Wacholdernoten etwas im Hintergrund und ein angenehm milder und floraler Geschmack kann sich entfalten. Wie bei den anderen Gins verzaubert auch hier die Flasche durch ein spezielles Design. Die abgerundete Flaschenform mit dem schlanken Schriftzug fein geziert von einem Kirschblütenzweig stellen leicht einen asiatischen Bezug her. Über dem Schriftzug sitzt ein Vögelchen unter einem Schirm. Dazu ist an der hinteren Flaschenwand in zarten Konturen ein Vogelkäfig gezeichnet. Miteinander spielend erwecken die Elemente des Flaschendesigns einen hochwertigen, asiatisch inspirierten Eindruck.

Der Jinzu Gin wurde im Jahr 2013 im Rahmen internationalen Wettbewerbs „Show your Spirit“ von der Bartenderin Dee Davis zusammen mit dem Unternehmen Diageo kreiert. Inspiriert wurde Dee Davis von einer Japanreise und der lebenslangen Leidenschaft für das Experimentieren mit verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Herstellung und Zutaten

Der Jinzu Gin ist ein klarer Dry Gin aus der Cameronbridge Distillery im schottischen Windygates. In einem traditionellen Kupferkessel gebrannt, wird der Gin mit einem Schuss destilliertem Sake abgerundet. Der Reis zur Herstellung des Sake stammt aus Japan. Das aus Reis gewonnene Destillat zeichnet sich durch eine hohe Reinheit und Neutralität aus. Zum fertigen Rohdestillat gesellen sich sowohl traditionelle Botanicals wie Wacholderbeeren und Koriander als auch die für den Jinzu typischen Kirschblüten und Yuzu-Zitronenschalen.

Duft und Geschmack

Der Jinzu Gin duftet blumig nach Kirschblüten und fruchtig nach Orange. Im Mund verhält er sich angenehm weich und präsentiert sich im Geschmack sanft und fruchtig. Der typische Wachholdergeschmack ist durch die Zugabe von Sake bei dem Jinzu Gin sehr zurückhaltend. Dafür bezaubert er mit erfrischenden Zitrusnoten und einem leichten Kirschblütenaroma.

Eine besonders harmonische Komposition bildet der Jinzu Gin mit einem guten und leichten Tonic (Fever Tree oder Thomas Henry Cherry Blossom) verfeinert mit getrockneten Hibiskusblüten und einem Stück Orangenschale.

Der Alkoholgehalt beträgt 41,3 % Vol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.