Bombay Sapphire London Dry Gin
Dry Gin

Bombay Sapphire London Dry Gin

Der Bombay Sapphire Gin war in den 1980er Jahren mit seinem besonders schonenden Dampfinfusionsverfahren (Vapour Infusion) und der Aufnahme von zehn pflanzlichen Stoffen eine echte Revolution. Als Marke wurde er erstmals im Jahr 1987 eingeführt. Der klare Bombay Sapphire Gin besitzt einen milden Duft und beeindruckt durch seinen leicht sanften und fein ausbalancierten Geschmack, der in einem kraftvollen Abgang mündet. Außergewöhnlich ist die Abfüllung des Bombay Sapphire in der gut wieder erkennbaren hellblauen Flasche. Das Flaschenetikett trägt das Portrait der früheren britischen Monarchin Queen Victoria.

Die Version des London Dry geht auf ein Rezept aus dem dem Jahr 1761 zurück. Als Basisrezeptur für den Bombay Sapphire Gin wird ein bereits mehrfach destillierter Kornfeinbrand verwendet. Bei der Daminfusion nimmt der verdampfende Alkohol die Aromen der äusserst fruchtigen Wacholderbeeren auf. Zur Abrundung des Geschmacks werden weitere Zutaten mittels eines siebartigen Kupferkorbes zugesetzt. Zu den handverlesenen exotischen Pflanzen aus der ganzen Welt gehören Mandel, Zitronenschale, Süßholz, Iriswurzel, Angelika, Koriander, Zimtkassie, Kubeben-Pfeffer und Paradieskörner. Nach Aromatisierung erfolgt die schonende Abkühlung des Alkoholdampfes. Der reine Gin wird zum Abschluß mit entmineralisiertem Wasser aus dem Lake Vyrnwy in Wales auf die richtige Trinkstärke verdünnt.

Der Bombay Sapphire Gin findet eine vielseitige Verwendung in der Cocktailzubereitung. Durch seinen sanften und ausgewogenen Geschmack kann er aber auch unverfälscht und einfach auf Eis genossen werden.

Als Namensgeber für den in Großbritannien hergestellten Gin diente der berühmte „Star of Bombay“, ein 182-Karat-Saphir aus Sri Lanka. Der violettblaue Edelstein ist der wohl wertvollste Saphir, der jemals gefunden wurde und war ein Geschenk von Douglas Fairbanks für seine Frau, die Stummfilmschauspielerin Mary Pickford.

Der Alkoholgehalt beträgt traditionell 47 % Alkohol.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.